Fachtag „Bildung digital?!“

Das Regionale Bildungsbüro (RBB) im Rhein-Sieg-Kreis hat alle Schulträger und weitere Berufene seines Sprengels zu einer Konferenz am 29.04.2021 eingeladen, um die „besondere Rolle der Schulträger im Schulentwicklungsprozess der Digitalisierung“ sowie Unterstützungsangebote seitens RBB, Schulaufsicht und Medienberatung zu beleuchten.

Einen inspirierenden Input dürfen sich Teilnehmende von Rüdiger Bockhorst erhoffen, einem erfahrenen Projektmanager der Reinhard-Mohn-Stiftung, der die beispielhafte Lösung einer Bildungsregion im Kreis Gütersloh mit initiierte und begleitete.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden sich neben dem Impulsgeber auch Anja Wilhelm (Deutsche Telekom) sowie Vertreterinnen und Vertreter des Medienzentrums/Kompetenzteams, der Schulaufsicht und zweier Schulträger  aufkommenden Fragen der Teilnehmenden stellen und eigene Erfahrungen schildern.

Als Ergebnis der „Beleuchtung“ kann bereits vorweggenommen werden, dass  möglichst viel Schwung aus Gütersloh mitgenommen werden sollte, um möglichst viel Gelingendes auf den Rhein-Sieg-Kreis zu übertragen.
Hoffentlich besteht im Anschluss Einvernehmen, das Fragezeichen aus dem Veranstaltungsmotto der zu tilgen…

Programm der Online-Konferenz:
http://www.hennefer-modell.de/wp-content/uploads/2021/04/Programm_Fachtag-002.pdf

LOGINEO geht live

Am Dienstag, 26.11.2019 um 12.30 Uhr ist es soweit: Staatssekretär Matthias Richter vom MSW NRW wird in seinem Haus das Produkt nochmals vorstellen und den offiziellen Start verkünden.

Nachdem in den vergangenen Jahren immer wieder Starttermine verkündet und verschoben wurden, wird dies nun ein großer Moment: Den Schulen in NRW wird ein Mittel zum völlig datenschutzkonformen Datenaustausch zur Verfügung stehen – allerdings nur für die Schulverwaltung bzw. fürs Organisatorische, da eine Erweiterung für den Lehrbetrieb (mit Zugängen für alle SuS) nicht absehbar ist.

Rückblick 11. BiKo

Mit einer inspirierenden Keynote startete die 11. Regionale Bildungskonferenz im Schulzentrum Troisdorf-Sieglar: Die „Astronauten-Auszubildende“ Dr. Insa Thiele-Eich schilderte ihren Zugang zu Naturwissenschaften, Technik und Programmieren, der teils erst nach Umwegen gelang und Frustrierendes mit sich brachte. Sie gab auch einen lebensnahen Einblick in die langwierige Missions-Vorbereitung; möglicher Lift-Off „nicht vor Juni 2021“. Nach dem Motto der Konferenz „Mind the gap“ zeigte sie auf, wie sich Lücken schließen lassen – wie etwa die zwischen Kindern (insbesondere Mädchen) und Technik.

Die Nachbarstädte Sankt Augustin und Hennef stellten in einem der vielen Workshops unter Moderation des Medienberaters Wolfgang Wirtz (KT Rhein-Sieg) ihre Vorgehensweisen bei der Medienentwicklungsplanung vor und diskutierten darüber mit den Teilnehmenden, die überraschend vorwiegend aus Schulen und weniger aus dem Adressatenkreis der kommunalen Schulträger entstammten.

Der Hennefer Beitrag findet sich hier: Kurzvorstellung MEP Hennef 

Eine vollständige Dokumentation erfolgt seitens des Regionalen Bildungsbüros voraussichtlich Anfang Dezember.

Programmieren in der Grundschule

Die Medienkoordinierenden der städtischen Grundschulen trafen sich am 13. Juni 2019 zu einem Workshop, um konkrete Ideen zum Programmieren auf ihre Tauglichkeit für den eigenen Unterricht zu überprüfen.

In einem Impulsvortrag stellte Marianne Ohm vom eigens für diese Veranstaltung gewonnenen Partner Codiviti UG die Bedeutung des Programmierens in der  Schule sowie für die Lebenswelt der Kinder heraus. Sie deutete niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten für den Schulunterricht, für AGs oder für den OGS-Bereich an, schilderte hierzu erfolgreiche Projekte und motivierte dazu, hierbei insbesondere Mädchen anzusprechen und zu fördern. Letzteres illustrierte sie mit ihrer eigenen Vita und ihrem späten persönlichen Einstieg ins Coding.
Durch Programmierung eines menschlichen „Roboters“ veranschaulichte sie Grundbegriffe wie (exakte) Befehle und Schleifen.

Weiterlesen „Programmieren in der Grundschule“

Auftaktkonferenz „Digitaloffensive Schule NRW“ in Köln

Landesregierung, Medienberatung, Wissenschaft und vor allem Menschen aus der Praxis in Schulen und bei Schulträgern machen Mut, sich in Schulen und Kommunen auf den Weg zu machen, mit digitalen Medien (besser) zu lehren und zu lernen. Die umtriebige Bildungsministerin eröffnet, der wunderbare Matthias Bongard moderiert.

Es handelt sich um eine Veranstaltungsreihe, die in allen 5 Regierungsbezirken stattfindet, Folgeveranstaltungen in Kreisen und kreisfreien Städten sind vorgesehen.

Anmeldung erforderlich: http://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/_Medienberatung-NRW/Auftaktkonferenz/EinladungKoeln.pdf