Neuer MEP verabschiedet

In seiner Sitzung am 14. Juni 2017 hat sich der Ausschuss für Schule und Inklusion den Entwurf des neuen Medienentwicklungsplans für die städtischen Schulen kurz vorstellen lassen und stimmte dem Papier nach abschließender Beratung zu.

Damit wird sich die Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien nunmehr bis einschließlich 2022 an dieser neuen Strategie orientieren.

Grundlegend neu sind im Vergleich zu den beiden vorhergehenden Plänen vor allem der ausschließliche Ortsbezug sowie die Ausrichtung am Erhalt der bewährten Organisation und der erreichten und gut genutzten Ausstattung.

Die endgültige Fassung ist hier hinterlegt: MEP III Endfassung

Neuer MEP im Ausschuss für Schule und Inklusion

In seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, den 14. Juni 2017 berät der Ausschuss für Schule und Inklusion unter TOP 2 abschließend den neuen Medienentwicklungsplan (MEP).

Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 17.00 Uhr im Saal Hennef (Rathausturm, Eingang Dickstraße), die Tagesordnung ist hier hinterlegt; die Einladung umfasst auch die Entwurfsfassung des MEP.

Nach der Sitzung sowie nach Einarbeitung evtl. Änderungen wird die endgültige Fassung hier veröffentlicht.

MEP-Startworkshop

Startworkshop zum neuen MEP
01.12.2016, 14:30 Uhr
Meys Fabrik, Großer Saal

Teilnehmende:

– Schulleitungen und Medienkoordinierende aller städt. Schulen
– Vertreter Schulträger
Moderation: Herr Wirtz (Kompetenzteam Rhein-Sieg-Kreis)

Parkplätze:

– hinter dem Gebäude, vor Feuer-/Rettungswache (kostenlos, aber begrenzt)
– angrenzende Innenstadt (Parkscheibe oder gebührenpflichtig)
– Parkhaus Saturn (Tagesausweis: 2,00 €, Fußweg 800 m)
– Empfehlung: Parkplatz Gartenstraße (kostenlos, Fußweg 500 m)

Zweck:

– Vorstellung/Diskussion schulträgerseitig vorgesehener Inhalte
– Einbringung/Diskussion Festschreibungswünsche Schulen
(konkrete inhaltliche Wünsche bitte vorab an kurt.loehr@hennef.de)wwirtz_strat-wshop

Dokumente:

Präsentation des Schulträgers
Präsentation des Kompetenzteams
– Dokumentation der Workshop-Ergebnisse
der Grundschulen und der weiterführenden Schulen
Protokoll