„Immer ‚App-to-date‘!?“ – Vortrag zu „Smombies“

Am Dienstag, 05.12.2017 ab 19.30 Uhr trägt der Referent, Lehrerausbilder und Coach Peter Köster aus Sicht verschiedener Wissenschaftsdisziplinen zu Gefahren und Potenzialen der Smartphone-Nutzung bei Kindern und Jugendlichen vor.

Die veranstaltende Stadtschulpflegschaft lädt hierzu Lehrkräfte und Eltern aller Hennefer Schulen ins Pädagogische Zentrum des Städt. Gymnasiums Hennef ein.
(Veranstaltungsflyer)

Zwischenbericht zur iPad-Klasse

Die Schulleiterin sowie die Medienkoordinatorin der GGS Gartenstraße berichten am 08.11.2017 im Ausschuss für Schule und Inklusion unter TOP 2 über die bisher gewonnenen Erfahrungen des Unterrichts in der „iPad-Klasse“; seit Mitte Januar verfügen Schülerinnen und Schüler einer ersten Klasse über individuelle Tablets
(s. hierzu vorausgegangener Artikel).

Die Sitzung im Saal Hennef (Rathausturm, 3. OG) ist öffentlich und beginnt um 17.00 Uhr.

Schulträger

Die Stadt Hennef (Sieg), mittlere kreisangehörige Stadt im Rhein-Sieg-Kreis (Region Köln/Bonn) mit ca. 49.000 Einwohnern, ist Träger von zzt. 13 Schulen, im Einzelnen:
7 Grundschulen, 1 Förderschule (Schwerpunkt: Lernen), 1 Haupt- und 1 Realschule (jeweils auslaufend zum Ende des Schj. 2017/18), 1 Gymnasium und 2 Gesamtschulen (davon eine im Aufbau, zzt. mit Jahrgängen 5-9).

An den städtischen Schulen werden zzt. rd. 5.550 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Hennef ist zudem Standort weiterer Bildungseinrichtungen anderer Träger (1 Grundschule, 2 Förderschulen, 1 Gesamtschule, 3 Berufskollegs, 1 Fachbereich einer Hochschule).

In eigener Trägerschaft befinden sich neben Schulen noch 11 Kitas, die Musikschule und die Stadtbibliothek, die teils mit städtischen Schulen als Bildungspartner kooperieren.

LOGINEO – allmählich geht’s los…

Die verbleibenden Schulen der Stadt Hennef können mit dem Schulträger in nächster Zeit die erforderlichen Formalitäten regeln, damit die Zugänge bis spätestens Mitte 2018 eingerichtet werden können.

Die Schulen werden mit der vom Land NRW unentgeltlich zur Verfügung gestellten Basis-Version, also mit Zugängen für das Lehrpersonal, ausgestattet, eine Erweiterung um das Verwaltungspersonal des Schulträgers ist angedacht.

Es bedarf vor Eröffnung des Zugangs einer Vereinbarung zwischen einzelnen Schulen und dem betreibenden (kommunalen) Rechenzentrum sowie einer gemeinsamen Beantragung von Schulleitung und Schulträger nach Beschlussfassung in der Lehrerkonferenz jeder teilnehmenden Schule.

Zu allen in Hennef mittelfristig bestehenden Schulform wurden landesweit geltende Dienstvereinbarungen abgeschlossen. Weitere Informationen, alle Texte und Formulare finden Sie hier: http://www.logineo.schulministerium.nrw.de/LOGINEO/Startseite/

Digital Education Day Köln 25.11.2017

Die Stadt Köln veranstaltet am 25. November 2017 im Joseph-DuMont-BK im Stadtteil Bilderstöckchen zum 5. Mal (Herzlichen Glückwunsch!) den „DED“ – ein wirklich lohnendes Ziel für alle, die sich für digitale Bildung an Schulen begeistern können,
noch begeistern wollen, neue Ideen suchen, Kontakte herstellen oder pflegen wollen oder etwas mitzuteilen haben. Oder für die, die einfach nur gern große Augen machen.
https://digitaleducation.cologne/konferenz

9. regionale Bildungskonferenz am 06.11.2017 zur digitalen Bildung

Das regionale Bildungsbüro des Rhein-Sieg-Kreises lädt für Montag, den 6. November 2017 von 14.00 – 17.30 Uhr zur Bildungskonferenz, die unter dem Motto „Digitale Lebenswelt – Chance und Herausforderung für die Bildung“ ins Gymnasium Zum Altenforst nach Troisdorf ein.

An einem Markt der digitalen Möglichkeiten (s. Programm) werden neben vielen anderen Akteuren sowohl Hennefer Schulen als auch die Stadt als Schulträger mitwirken.

Da zur Veranstaltung Teilnehmende aus der Region grundsätzlich persönlich eingeladen werden, wenden Sie sich bei Interesse bitte an den (kommunalen) Schulträger bzw. an die örtliche Schulleitung oder unmittelbar an das regionale Bildungsbüro.

Digitaler Bildungstag Köln 27.06.2017

Das Kölner Telekommunikationsunternehmen „NetCologne“ lädt am Dienstag, 27. Juni 2017 zum „Digitalen Bildungstag“ in die Kölner Firmenzentrale ein. Es werden vor allem Kölner Erfolge und Vorhaben erläutert, Beiträge zum (ausgezeichneten) Gymnasium Würselen und eines WLAN-Lösungsanbieters sowie eine Preisverleihung ergänzen das Programm: https://www.netcologne.de/digitaler-bildungstag/programm

Neuer MEP verabschiedet

In seiner Sitzung am 14. Juni 2017 hat sich der Ausschuss für Schule und Inklusion den Entwurf des neuen Medienentwicklungsplans für die städtischen Schulen kurz vorstellen lassen und stimmte dem Papier nach abschließender Beratung zu.

Damit wird sich die Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien nunmehr bis einschließlich 2022 an dieser neuen Strategie orientieren.

Grundlegend neu sind im Vergleich zu den beiden vorhergehenden Plänen vor allem der ausschließliche Ortsbezug sowie die Ausrichtung am Erhalt der bewährten Organisation und der erreichten und gut genutzten Ausstattung.

Die endgültige Fassung ist hier hinterlegt: MEP III Endfassung